Baustellentagebuch

Erinnert sich noch jemand an unseren statisch zweifelhaften Keller aka Eingangsbereich?
Da gings die Tage auch munter weiter... Das Loch für die neue Haustüre ist drin, es waren nur noch zwei Lagen Mauerwerk bis draussen und nur ein kleiner, handlicher Sandsteinsturz. Der Container ist schon wieder weg, ich hab zwar noch keine Rechnung bekommen, aber so 3-4 Tönnchen werdens schon nochmal gewesen sein.

Bei der Gelegenheit habe ich den stärksten meiner Ehemänner dazu gezwungen ermutigt, gleich meine heiß ersehnten Sitznieschen an den Fenstern anzulegen. Als nächstes wird der Raum komplett leergeräumt und die Bruchsteinwände werden gründlich vom Staub und Putz befreit, damit die Fugen, wo nötig, erneuert werden können. Wir möchten die schönen Teile der Wände (es sind einige gigantische Sandsteinquader verarbeitet) offen lassen und die Steine mit Wasserglas o.ä. ein wenig rausputzen und nur die Backsteinanteile neu verputzen.

Schickerweise haben wir eine nette, leicht ausgelatschte Granitschwelle gefunden, die wir wohl gut wieder nutzen können.

Die alte Haustüre ist auch verschwunden und einem neuen Fenster gewichen. Unter dem gruseligen, roten Granit-Glänzie-Zeug, das die Vorbesitzer in einem Anfall geistiger Umnachtung an die Fassade gebappt hatten, ist ein nettes Sandsteinportal aufgetaucht. Leider wird es wohl eines Tages unter der Fassadendämmung verschwinden. Zumindest aussen. Innen werden wir den Stein, passend Raum davor, unverputzt lassen.

An dieser Stelle saß die ursprüngliche Türfalle im Sandstein. Die Ausbuchtung ist dann selbst für dicht-wie-U-Boot-Band zu viel. Hier werden wir wohl (zusätzlich zur zweiten Dichtungsebene, die aussen am Rahmen klebt) noch mit etwas Bauschaum nacharbeiten müssen. Allein schon, damit wir eine Fläche für ne Acryl'naht' *räusper* bekommen. Aber an Stein ist das (im Gegensatz zu Holz) auch völlig unkritisch.

Anderer Leute Krümel  

 
#1 Shorty 2012-03-30 11:38
danke für die Info. Die Fenster-Sitz-Nischen sind super! Es gibt wenig schöneres als wie mit ner Tasse Kaffee gemütlich (und nicht nur mit einer halben Pobacke) auf dem Fensterbrett zu hocken und nach draussen zu schauen.

Was ist denn "Wasserglas" womit Ihr die Steine bearbeiten wollt?

Acryl"naht" - verstehe schon... gibt es die auch im 10 Liter-Gebinde aus der Kartusche? :)
 
 
#2 Chris 2012-04-05 14:20
Wann ist nochmal ...... ach nee, ich frag besser nicht ;)
 
 
#3 Besserwisser 2012-04-12 14:33
Moin shorty, lass Dir helfen :-)

www.lmgtfy.com/?q=Wasserglas
 
 
#4 Shorty 2012-04-13 08:06
*rofl* Danke, Besserwisser... Ich habs gar nicht erst mit ner Suche versucht, weil ich bei dem Begriff davon ausging, über 70trillionen Treffer für Gefässe zu stolpern, die geeignet sich, Wasser aufzunehmen und dosiert wieder abzugeben, wenn man daraus trinken möchte :) ich brech zusammen.. :D

Danke,

war wirklich nicht schwierig.
 
 
#5 Elli 2012-04-13 08:32
Ach, der Herr Besserwisser wird es selbst nicht gewusst haben... :-P

(Das Zeug wird übrigens tatsächlich irgendwie bei der Glasherstellung, bzw. mit ähnlichen Prozessen gewonnen und sieht aus wie Wasser.... *g*)
 
 
#6 Besserwisser 2012-04-17 08:39
Mooooment!

der Herr Besserwisser hat das Zeug zwar nie zum imprägnieren von Fensterbänken missbraucht, kennt es aber aus frühester Jugend als Mittelchen um eigentlich brennbare Gegenstände schwer entflammbar zu machen. Theaterdeko und so.

Nur weil ich _gelegentlich_ mal in der Wikipedia nach schaue... *Grummel*
 
 
#7 Pille 2012-04-23 09:18
Huhu!

darf man mal nach dem Baufortschritt fragen? Im Baujahrbuch sind die Updates irgendwie selten geworden :-(

Pille
 
 
#8 Elli 2012-04-23 09:38
@Besserwisser: na, jetzt bin ich aber neugierig. Wo theaterdekorierst du denn? Ich hab (in einem anderen Leben) mal was ähnliches gemacht... :-)

@Pille: hast ja recht. Ich hab sogar diverse Bilder schon vorbereitet. Aber so richtig viel passiert ist auch nicht...